Am Samstag, den 06.07.2019 fanden in Oberhausen die Vereinsmeisterschaften unserer Schwimmschule und des Wettkampfteams statt. Zuerst bauten wir um 7:30 Uhr alles auf, damit es dann um 8 Uhr losgehen konnte. Als alle jungen Teilnehmer der Schwimmschule anwesend waren, zeigten die Wettkampfschwimmer ihnen die vier Schwimmarten: Delfin, Rücken, Brust und Kraul mit einer dazugehörigen Technikübung. Geleitet uns erklärt wurde diese Vorschau von Katharina, der Trainerin des Wettkampteams. Zum Abschluss der Vorschau schwammen Vincent, Ben und Lara 100m Lagen um die Wette und bauten damit noch einmal Spannung auf indem sie das Können der Wettkampfschwimmer demonstrierten. Außerdem sahen die Kinder damit auch, wie ungefähr ein richtiger Wettkampf ablaufen würde.

Nach diesem kleinen Wettkennen ging es dann endlich mit dem Wettkampf der Schwimmschule los. Die Schwimmer traten je nach Können in verschiedenen Strecken gegeneinander an: 25m Kraul, 25m Rücken, 25m Brust, 25m Kraulbeine und 25m Rückenbeine. Währenddessen feuerten die Eltern eifrig ihren Nachwuchs an, sodass die Nervosität der Schwimmschüler schnell in Motivation  und Freude umschlug. Nach dem Wettkampf bekamen die Schüler zufrieden, glücklich und erschöpft von diesen anstrengenden und spannenden Morgen von ihren Trainern eine Medaillen und Urkunden, sodass sie mit einem stolzen Gefühl die diesjährige Schwimmsaison beendeten.

Vereinsmeisterschaften

Doch dieser Morgen war noch lange nicht vorbei, denn nun kämpften die Talent-, Nachwuchs- und Wettkampfteamschwimmer um ihren Erfolg. Auch die vier Trainer (Kathi, Sofia, Pascal und Jannik) und der Basketballer Nils bewiesen ihr Können durch ehrgeizige Sprints. Geschwommen wurden immer 50m von jeder Lage (Delfin, Rücken, Brust, Kraul), 100m Lagen und eine Staffel. In allen Strecken sprinteten die Schwimmer so schnell es ging. Leider mussten die zusätzlich geplanten 25m Scullen und 25m Rückwärtsschwimmen ausgelassen werden, da um 12 Uhr eine andere Schwimmgruppe ins Bad kam. (Dies war ärgerlich aber sonst hätte man die Staffeln weglassen müssen.) Und so folgten nach den ersten fünf Strecken direkt die 4x50m Lagenstaffel und die 4x50m Kraulstaffel. In beiden Staffeln gaben die Schwimmer alles, sie wollten unbedingt gewinnen, Doch dies brachte die Nicht-Gewinner  am Schluss nicht von einem zufriedenen Lächeln ab, weil diese spannenden Staffeln einfach nur spaßig und genießbar waren. Kurz vor 12 Uhr bauten die Teilnehmer das Schwimmbad ab und gingen motiviert nach Hause.

Lara M., Hannah N.