Die Schwimmabteilung des SSV Waghäusel

Gründung 1969

Die Schwimmabteilung wurde im Jahr 1969 gegründet, aber erst nach der Fertigstellung des Rheintalbads 1971 ging der Trainings- und Wettkampfbetrieb richtig los.
An Zulauf konnte man sich schon zu diesem Zeitpunkt nicht beklagen. Nun musste jedoch erst einmal Erfahrung auf allen Gebieten dieser Sportart gesammelt werden, da auch die Verantwortlichen Neulinge waren. Aufgaben der Schwimmabteilung waren die Schwimmausbildung, Vorbereitung auf Wettkämpfe und Kampfrichterausbildung. Alles ging im Laufe der Jahre dank der Mitarbeit der Schwimmer und vieler Eltern gut voran. Erste Erfahrungen sowohl sportlicher als auch organisatorischer Art wurden gemacht, erste Erfolge verbucht. Durch die Fusion der 3 Gemeinden Waghäusel, Wiesental und Kirrlach im Jahr 1979 ergaben sich für die Schwimmabteilung einige Vorteile, da nun das Gerangel der einzelnen Orte beendet war und der SSV (neben der DLRG, die jedoch einen anderen Fokus aufweist) der alleinige Vertreter im Schwimmsport für die Gemeinde bzw. Stadt war.

1972: Erster Rheintalpokal

Bereits im Jahr 1972 wurde der erste Rheintalpokal vom SSV durchgeführt, Stifter des Pokals war die Gemeinde Waghäusel. Diese Veranstaltung wird seither jeweils Ende November jeden Jahres im Hallenbad durchgeführt. Ermutigt durch den Erfolg des Rheintalpokals wurde bereits 1973 das "1. Nationale Kinder- und Jugendschwimmfest" (heute: "Nationale Schwimmfest") im Freibad durchgeführt. Diese jährliche ausgetragene Veranstaltung machte unseren Verein über die Grenzen Baden-Württembergs bekannt und ist zu einem beliebten Schwimmfest geworden, bei dem stets etwa 20 Vereine ihre Kräfte messen.

Mit der Eröffnung des Rheintalbads stand neben dem Wettkampfsport die Ausbildung von Nichtschwimmern im Vordergrund. Diese Ausbildung ist seit Jahren Grundlage sportlicher Erfolge, die bis zum Gewinn badischer Meisterschaften und der Teilnahme an deutschen Meisterschaften reichten.

1987: SSG-Gründung

1987 wurde ein wichtiger Grundstein für den Erfolg des Wettkampfbereichs gelegt: Der SV Philippsburg, der Bruchsaler SV und der SSV Waghäusel bündelten ihre Kräfte in der neugegründeten SSG Bruhrain, einer Startgemeinschaft, in der die drei Vereine unter einheitlichem Namen bei Wettkämpfen antreten - insbesondere auch bei den Mannschaftsmeisterschaften, bei denen im November 2009 die Damen und 2010 auch die Herren den Aufstieg in die Badenliga geschafft haben.

2002: Hallenbad schließt - auch Freibad wird saniert

Nachdem bereits Anfang der 90er Jahre erste Mängel im Rheintalbad aufgetreten waren, aber aus Kostengründen keine grundlegende Sanierung seitens der Stadt erfolgen konnte, kam es im Jahr 2002 zu solch gravierenden Mängeln, daß das Rheintalbad sofort geschlossen werden musste.

2007: Wiedereröffnung Rheintalbad

Im Jahr 2005 beschloß der Gemeinderat der Stadt Waghäusel die grundlegende technische Sanierung des Hallenbads für ca. 5 Mio. Euro. Die Bauarbeiten dauerten bis zum Herbst 2007. Im November 2007 wurde dann das Hallenbad zur großen Freude aller Schwimmer wiedereröffnet. Seitdem ist der Haupttrainingsort für den SSV wieder das Rheintalbad - im Winter das Hallenbad, im Sommer das Freibad.

2008 wurde die Schwimmabteilung um eine kleine aber feine Triathlongruppe erweitert, die bereits erste Wettkampferfolge erzielen konnte.

Stand heute 

Im Jahr 2013 trainieren 15 Kursleiter und Trainer insgesamt rund 200 Kinder und Jugendliche, dazu kommen noch die erwachsenen "Masters"-Schwimmer sowie die Triathleten. Jährlich bildet der SSV Waghäusel knapp 50 Schwimmanfänger aus. Der ca. 40 Schwimmer umfassende Wettkampfbereich nimmt (je nach Altersstufe und Leistungsstand) an bis zu 15 Schwimmwettkämpfen im Jahr teil. Die Tradition der Ausrichtung von Rheintalpokal und Nationalem Schwimmfest wird fortgeführt.

Diese Erfolge wären ohne die Unterstützung der Stadt Waghäusel, der Schwimmer, ihrer Eltern, sowie der Bediensteten des Rheintalbads nicht möglich gewesen. Ihnen allen gilt der Dank der Schwimmabteilung. Ohne diese Hilfe könnte die Schwimmabteilung nicht so aktiv sein und soviele sportliche Erfolge verbuchen.

 

Unten: Bilder der Gründung der SSG Bruhrain sowie Mannschaftsfortos Wettkampfmannschaft Ende der 80er Jahre